Übertragungsfokussierte Psychotherapie (TFP)

Diese Methode der „Transference Focused Psychotherapy“ (TFP) wurde von dem Psychoanalytiker Otto Kernberg entwickelt und eignet sich speziell für die Behandlung von Borderline- und anderen Persönlichkeitsstörungen und auch für die meist in Zusammenhang mit einer Persönlichkeitsstörung diagnostizierten Essstörungen wie etwa Bulimie oder Magersucht. Die therapeutische Beziehung ermöglicht unbewusste Prozesse, die im therapeutischen Prozess in der Beziehung zwischen PatientIn und TherapeutIn geschehen, direkt im Hier und Jetzt zu bearbeiten und bewusst zu machen.

Ziel der übertragungsfokussierten Psychotherapie ist es die typischen strukturellen Bedingungen des/der Klienten/in zu ändern, die zu den wiederholten dysfunktionalen Verhaltensweisen und chronischen affektiven und kognitiven Störungen führen

Kontakt

Mag. Johanna Böhm-Schöller
Praxis für Psychotherapie

Eßlinggasse 18/9
1010 Wien
0664 / 520 67 98
info@boehm-schoeller.at